Private Altersvorsorge

doll-550583_1920-2

Wer finanziellen Engpässen im Alter entgegenwirken möchte, der sollte früh vorsorgen. Ob staatlich gefördert oder nicht: für jeden gibt es eine passende Art, sich ausreichend gegen finanzielle Lücken im Alter abzusichern. Steuerersparnis und eine flexible Gestaltung der Absicherung oft inklusive.

Rentenversicherung

Eine private Rentenversicherung dient als zusätzliche Einnahme im Rentenalter. Den Monatsbeitrag und die Spardauer können Sie selbst bestimmen. Die Vertragsgestaltung und Auszahlungsmöglichkeiten sind hier am flexibelsten.

Ein wesentlicher Vorteil der privaten Rentenversicherung ist, dass sie lebenslang gezahlt wird, auch wenn weit über 100 Jahre alt werden sollten. Eine Gesundheitsprüfung wie bei der Lebensversicherung gibt es nicht.

Für den Fall, dass Sie wider Erwarten frühzeitig versterben, können vorsorglich die Rückzahlung der Beiträge und eine Mindestrentendauer vereinbart werden, sodass dann ggf. Ihre Hinterbliebenen Leistungen aus dem Vertrag erhalten.

Eine private Rentenversicherung kann mit einem laufenden Beitrag oder auch gegen einen größeren Einmalbeitrag abgeschlossen werden. Neben der lebenslangen Rente kann auch eine Auszahlung des angesammelten Kapitals vereinbart werden.

Bei der Wahl des Anbieters sollte nicht nur das Preis-Leistungs-Verhältnis betrachtet werden, sondern auch die Finanzkraft des Unternehmens. Angesichts der langen Vertragslaufzeit kann die Wahl der Gesellschaft über ein kleines Vermögen entscheiden. Wir wählen daher sehr sorgfältig unsere Empfehlung für eine Versicherungsgesellschaft aus.

Riesterrentenversicherung

Mithilfe der staatlich geförderten Riesterrente besteht die Möglichkeit, Altersvorsorge aufzubauen. Um die vollen Zulagen zu bekommen, müssen  Sie 4 %  des Vorjahres-Bruttogehalts, mindestens jedoch 60,- Euro p. a.  in die Riesterrente einzahlen .

Der Staat zahlt dann folgende Zulagen:

Jahr jährliche Grundzulage pro Person jährliche Kinderzulage pro Kind
2002 / 2003 38,- Euro 46,- Euro
2004 / 2005 76,- Euro 92,- Euro
2006 / 2007 114,- Euro 138,- Euro
ab 2008 154,- Euro 185,- Euro
(300,- Euro ab 1.1.08 Geborene)

Nicht nur die garantiere Rente spielt eine Rolle, wichtig sind auch die Überschussdeklaration, Abschlusskostenquote und Verwaltungskostenquote. Ebenso die Stabilität des Versicherers oder die Flexibilität der Tarife.  Hier helfen wir Ihnen gerne weiter.

Basisrente

Bei der Basisrente (auch Rürup-Rente genannt) handelt es sich um eine der staatlich geförderten Altersvorsorgeverträge. Der Staat fördert die Basisrentenverträge in Form von Steuervorteilen. In der Einzahlungsphase können die Beiträge zur Basisrente gestaffelt als Sonderausgaben vom zu versteuernden Einkommen abgezogen werden.

Für 2016 können bis zu 82 Prozent der gezahlten Beiträge (höchstens jedoch 82 Prozent von  22.766 Euro bei Ledigen/45532 Euro bei Ehepaaren) als Sonderausgaben geltend gemacht werden. Bis zum Jahr 2025 steigt dieser Prozentsatz um jährlich zwei Prozentpunkte bis auf 100 Prozent.

Aus steuerlichen Gesichtspunkten wird die Basisvorsorge damit jedes Jahr attraktiver, da ein immer größerer Anteil von der Steuer abgesetzt werden kann.

Die steuerliche Förderung erfolgt nur dann, wenn bestimmte Regularien eingehalten werden. Dazu hat der Gesetzgeber festgelegt, dass die Rürup Rente nicht beleihbar, nicht vererblich, nicht übertragbar, nicht veräußerbar und nicht kapitalisierbar ist.

Gemeinsam mit Ihnen prüfen wir, welche Vertragsform Ihren Vorstellungen am nächsten kommt. Wer es gern etwas spekulativer mag, kann eine Index indizierte Rentenversicherung abschließen und so an den Erträgen verschiedener Wertpapiermärkte profitieren. Wir bieten in diesem Bereich aber nur Produkte an, die Ihnen den Kapitalerhalt garantieren

Im nächsten Schritt prüfen wir die Tarife und aktuelle Überschussbeteiligungen verschiedener Versicherer, um Ihnen einen Vertrag mit möglichst hohe Rente anbieten zu können.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse

Ihre Telefonnummer

Betreff

Ihre Nachricht

Sicherheitsabfrage