Technische Versicherungen

business-man-1002781_1920-1

Elektronisches Equipment – Maschinen – Bauvorhaben: Optimal versichern

Elektronikversicherung

Die Elektronik in der Firma stellt mitlerweile schon einen bedeutenden Wert dar. Die Elektronik-Pauschalversicherung ist eine Allgefahrendeckung nach ABE 2011. Über die klassischen Gefahren wie z.B. Feuer und Sturm inkl. Hagel hinaus gelten „Ergänzende Gefahren“ versichert. Dies sind unvorhergesehene Schäden wie z.B. Bedienungsfehler, Ungeschicklichkeit, Fahrlässigkeit, Überspannungen sonstiger Art, Feuchtigkeit, Tierverbiss, Vandalismus sowie Abhandenkommen durch Diebstahl.

Versichert sind

  • Daten- und Kommunikationstechnik, Bürotechnik
  • Mess- und Prüftechnik, Prozessrechner, Kassen und Waagen
  • Satz- und Reprotechnik
  • Bild- und Tontechnik
  • Medizintechnik

Maschinenversicherung für mobile Anlagen und Geräte

Ohne den Einsatz moderner Technik kann heutzutage kaum noch ein Betrieb existieren. Durch den anhaltenden technologischen Fortschritt halten immer bessere und komplexere Maschinen und Geräte Einzug in die Arbeitswelt und sorgen in vielen Bereichen für eine Arbeitserleichterung und Produktivitätssteigerung. Deshalb empfehlen wir diese „Vollkaskoversicherung für Machinen“

Maschinenversicherung für stationäre Anlagen und Geräte

Maschinen sind in Produktionsunternehmen und in Handwerksbetrieben unverzichtbar und stellen in der Regel eine große Investition dar.
Kommt es zu einem unvorhergesehenen Schaden an einer Maschine, trifft den Unternehmer neben den Reparaturkosten auch noch ein teilweiser Stillstand der Produktion. Bei einer „Engpassmaschine“ kann unter Umständen sogar die komplette Produktion ausfallen.

Montageversicherung

Die Montageversicherung gehört zu den ältesten technischen Versicherungen. Hersteller, Lieferanten oder Montageunternehmen von technischen Anlagen und Maschinen aller Art wissen um die Notwendigkeit dieses Versicherungsschutzes.
Er umfasst eine Vielzahl an Leistungen innerhalb der Montagezeit des betreffenden Objekts. Der Versicherungsschutz gilt nicht nur für die Haupt-, sondern auch für die an den Arbeiten beteiligten Subunternehmer.
Versichert werden können die Montage und die Demontage, die Demontage der Anlage zum Zweck des Verkaufes und ggf. Remontagen inklusive erforderlicher Probeläufe (sog. Probebetrieb). Abgesichert werden können auch neue und gebrauchte Maschinen, Reserveteile sowie damit verbundene technische Anlagen.

Bauleistungsversicherung

Der Bau eines Hauses ist trotz gründlicher Planung und Ausführung immer auch mit finanziellen Risiken verbunden. Ein häufig unterschätztes Risiko stellt die Beschädigung oder gar Zerstörung des Bauvorhabens durch Umstände dar, für die weder der Bauherr noch der mit der Bauausführung beauftragte Unternehmer verantwortlich gemacht werden kann. Wer kommt beispielsweise für den Schaden auf, wenn der Dachstuhl durch einen schweren Sturm beschädigt wird oder starke Regenfälle den Keller des Rohbaus überfluten? Was ist, wenn unbekannte Täter die bereits installierten Heizkörper wieder abbauen und mitgehen lassen oder Jugendliche sich unbefugten Zutritt zum Objekt beschaffen und dort hausen wie die „Vandalen“? Wir empfehlen den Abschluß diese Versicherung bereits in der Planungsphase vom Architekten oder Bauherrn. Damit sind alle Beteiligten abgesichert. Die kosten sollten im Umlageverfahren auf die am Bau beteilgten Firmen aufgeteilt werden.

Schreiben Sie uns eine Nachricht:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse

Ihre Telefonnummer

Betreff

Ihre Nachricht

Sicherheitsabfrage